Tanz vom Tod - ein Tanzfilm in zehn Teilen

15. Sep. 2021, 20:00 Uhr @ online
Tanz vom Tod

Zum Stream

Löse hier den Code von deinem Ticket ein, um zum Live Event zu gelangen.

Der Tod ist im letzten Jahr nicht nur in Zahlen, Statistiken und Bildern näher an uns herangerückt. Er hat sich auch durch Befürchtungen, Ängste und ethische Konflikte gezeigt. Durch die Pandemie hat er einen festen Platz in unserem Alltagsleben erhalten. Unser Leben hat sich verlangsamt, eine Besinnung und Konzentration für das Wesentliche ist spürbar. Diese Allgegenwart des Todes drückt sich nicht zwangsläufig in einem immerwährenden Schatten aus, in einer Bedrohung oder Gefahr. Sie führt uns, ähnlich wie die Geburt eines Kindes, die Unumstößlichkeit der von der Natur geschriebenen Gesetze vor Augen. So verbreitet die Nähe des Todes immer auch eine Gewissheit des Lebens.

Unter einer Gesamtregie von Saskia Oidtmann entwickeln zehn Tanz­künstler*innen ihre eigenen Choreo­grafien. So entstanden in enger Zusammen­arbeit mit der Kamerafrau Nora Wetzel und dem Komponisten Simon Bauer zehn unter­schied­liche Soli, die sich zu einem “Album” von ca. 70 Minuten zusammenfügen. Die Performer*innen reisen in den ehemaligen Industriekomplex der Malzfabrik in Schöneberg, ins Heizhaus der Uferstudios, auf das Gelände der Fahrbereitschaft in Lichtenberg oder die Spreehalle in Oberschöneweide. Wie verhalten sich lebendige Körper an toten Orten?

Konzept und Künstlerische Leitung: Saskia Oidtmann
Filmische Gestaltung: Nora Wetzel
Komposition und Klangestaltung: Simon Bauer
Audiodeskription: Simone Detig, Gerald Pirner
Presse und Öffentlichkeitsarbeit: Fellow Publishing | Johannes Fellmann und Alexandra Fiergolla-Stockmeier
Produktion: Medeafilm | Irene Höfer
Tanzkünstler*innen/ Choreographie: Florian Bücking, Mathis Kleinschnittger, Raisa Kröger, Rosalind Masson, Ixchel Mendoza Hernández, Ming Poon, Kiana Rezvani, Maria Walser, Anna Weißenfels, Frank Willens

Gefördert vom Fonds Darstellende Künste aus Mitteln der Beauftragten der Bundesregierung für Kultur und Medien im Rahmen von NEUSTART KULTUR #TakeAction.

Tickets: Sliding scale zwischen 8-18€.
Der Film ist bis zum 15.12.2021, 23.59 Uhr, online verfügbar. 

Es lohnt sich, den Film auf einem größeren Bildschirm mit Kopfhörern oder Lautsprechern anzuschauen. 

Zum Stream mit Audiodeskription geht's hier lang: https://dringeblieben.de/videos/tanz-vom-tod-ein-tanzfilm-in-zehn-teilen-mit-audiodeskriptio-1

UNFAILING
Somewhere between Earth and Sky
3 or 4 possibilities
re-create
Instructions for dying
III
Das letzte Plötzlich
Trace Study (or how to keep warm in the waiting room of collapse)
Rage and Sorrow
Running in Circles