NICA streams Kristina Brodersen/Tobias Weindorf & Dominik Mahnig/Christian Lorenzen

07. Mai. 2020, 19:00 Uhr @ JAKI

Dieser Stream ist Teil des Cologne Culture Streams, dem Solidaritätspakt für den Erhalt der Kölner Kulturlandschaft.Hier gibt's alle Infos

Im Januar haben wir die monatliche Reihe „NICA presents ...“ im JAKI gestartet. Aufgrund der aktuellen Situation können wir die Reihe nicht wie geplant fortsetzen. Deshalb übertragen wir jetzt die Idee in den virtuellen Konzertraum und starten mit „NICA streams ...“ ein neues Format, das sich als "ArtSalon" im 21. Jahrhundert versteht. Hier machen wir Künstler*innen der Freien Kölner Szene digital erlebbar, kuratiert durch die NICA Artists.

Kristina Bodersen / Tobias Weindorf
„There is a feeling of closeness between Kristina and Tobias that gives the music another dimension.“ (Steve Swallow)
Das schrieb der legendäre Bassist Steve Swallow über das Zusammenspiel der beiden Kölner Musiker Kristina Brodersen und Tobias Weindorf, die NICA Artist Pablo Held eingeladen hat. Kennengelernt haben sie sich während ihres Studiums an der Kölner Musikhochschule. Mittlerweile sind sie nicht nur musikalisch, sondern auch privat ein Paar.
In ihren Konzerten spielen Kristina und Tobias eine Auswahl von Stücken ihres Duo-Albums “Rabaneo” (Ajazz), einige neuere Kompositionen, sowie den einen oder anderen Song aus dem “Great American Songbook”.
Freuen Sie sich auf ein spannendes Konzert.
„…Da sind die herrlich sanglichen Linien auf dem Altsax und das glasklare, ausgesprochen raffinierte Spiel mit Skalen und Läufen auf dem Piano…Brodersen/Weindorf agieren so leichtfüßig, wenn sie aus so vielen Bezügen einen organischen Bogen formen und im Gleichklang atmen.“ (Stefan Pieper/nrwjazz.net)

Dominik Mahning/Christian Lorenzen
Von NICA Artist Tamara Lukasheva eingeladen und bestens vertraut durch ihre langjährige Zusammenarbeit im „Zooom Trio“ begeben sich Dominik Mahnig und Christian Lorenzen in die Welt des Duos. Sowohl das Schlagzeug als auch das Klavier werden von den beiden Improvisatoren mit der Klangwelt von Modularsynthesizern zusammengeführt. Mittels Kontaktlausprechern werden die elektronischen Sounds akustischen Instrumente „eingespeist“. Es entsteht ein packendes Geflecht von perkussiven Klängen, organischen Layern und Feedback-Loops.

Mehr Infos zu NICA hier: https://stadtgarten.de/news/nica-presents

Unterstützen Sie den Stadtgarten mit dem Kauf eines Support-Gutscheins: https://stadtgarten.ticket.io/a66p4963/

Solidaritätspakt für die Kölner Kulturlandschaft - COLOGNE CULTURE STREAM

33% der Einnahmen dieses Streams gehen in einen Solidaritätspakt für die Kölner Clubkultur, die damit Spielstätten und Veranstalter*innen helfen kann, Arbeitsplätze zu erhalten, Finanzierungslücken zu überbrücken und auch nach der Krise wieder für euch kulturelles Angebote zu schaffen. 33% erhält die/der auftretende Künstler*in, 33% stehen für die Produktionskosten vor Ort zur Verfügung und entlohnt damit auch alle sonstigen Beteiligten, ohne die jede Kulturveranstaltung unmöglich wäre

Danke für euren Support!

Aktueller Stand