Legacy Russell - Glitch Feminism

24. Mär. 2021, 20:00 Uhr
HAU - Hebbel am Ufer

*** English version below ***

Für Feminist:innen weltweit war “Glitch Feminism: A Manifesto” eine Offenbarung – ein kraftvolles neues Kapitel des Cyberfeminismus, das die Beziehung von Gender, Technologie und Identität erkundet. In ihrem eindringlichen Manifest legt Legacy Russell die unzähligen Wirkweisen und Transformationsmodi des Glitches dar – wie er sich verweigert, Schatten wirft, spukt, chiffriert, mobilisiert und überlebt. Sie erklärt, dass wir den Glitch mit offenen Armen empfangen müssen, um die Binaritäten und Begrenzungen zu überwinden, die Gender, ethnische Zugehörigkeit und Sexualität definieren.

Die Trennlinie zwischen der digitalen und der realen Welt existiert nicht länger, wir sind die ganze Zeit verbunden. Was müssen wir machen, um herauszufinden, wer wir sind und wohin wir gehören? Wie finden wir den Raum, um zu wachsen, uns zusammenzuschließen und die Repressionssysteme zu bekämpfen?

Beim Festival “Spy On Me” stellt Russell ihre Thesen erstmals einem deutschen Publikum vor. Die Videopräsentation beginnt mit einem Videoessay von Russell, in dem sie in die Welt des “Glitch-Feminismus” einführt, gefolgt von einer Frage-Antwort-Runde mit Margarita Tsomou, Theoriekuratorin am HAU Hebbel am Ufer.

*****

For feminists around the world Legacy Russell’s book “Glitch Feminism: A Manifesto” was a revelation - a vital new chapter in cyberfeminism, one that explores the relationship between gender, technology and identity. In her urgent manifesto, Russell reveals the many ways that the glitch performs and transforms: how it refuses, throws shade, ghosts, encrypts, mobilises and survives. She argues that we need to embrace the glitch in order to break down the binaries and limitations that define gender, race, sexuality.

The divide between the digital and the real world no longer exists: we are connected all the time. What must we do to work out who we are, and where we belong? How do we find the space to grow, unite and confront the systems of oppression?

For the festival “Spy On Me #3” Russell presents her arguments for the first time to the German public. The online presentation will start with a video essay of Russell, that lays out the world of “Glitch Feminism” and will be followed by a Q&A with the theory curator of HAU Hebbel am Ufer, Margarita Tsomou.

Ticketsale closed

Derzeit sind leider keine Tickets verfügbar.