Kat Válastur – Eye, Lash!

09. Mär. 2021, 19:00 Uhr
HAU - Hebbel am Ufer

Dieser Inhalt ist nicht mehr verfügbar

Kat Válastur – Eye, Lash!

*English Version below*

 

Mit der Tanzperformance “Eye, Lash!” kehrt Kat Válastur nach sieben Jahren seit ihrem letzten Auftritt mit einer Soloarbeit auf die Bühne zurück. In einer Landschaft aus Blumen, Metallfliesen und Wasser werden wir Zeug:innen, wie die Choreografin und Performerin verschiedene weibliche Archetypen und Personas verkörpert. Die französische, spätmittelalterliche Mystikerin Marguerite Porete, die Figur der Monkey, der Tochter in Tarkovskys Film “Stalker”, oder die Figur der Lady Jane Gray, die in einem Gemälde von Delaroche dargestellt ist, materialisieren sich in diesem opernhaften Bekenntnis über die Konstruktion des Selbst und der Identität. Kat Válastur taucht in ihr idiosynkratisches, kinetisches Archiv ein und nutzt ihre imaginäre und visuelle Sprache, um die kaleidoskopische Erfahrung einer Künstlerin in der heutigen Zeit zu erforschen. Mit Hilfe der Geister von Frauen der Vergangenheit und Gegenwart, die unterdrückt, ausgegrenzt, missbraucht, verbrannt oder enthauptet wurden, verwandelt sie den Bühnenraum in eine Zone, eine geschlossene Welt und ein potenzielles Zuhause mit magischer Kraft, aufgeladen mit weiblicher Transzendenz und Spiritualität.

“Eye, Lash!” war ursprünglich für Februar 2020 als Tanzpremiere auf der HAU2-Bühne geplant. Aufgrund der derzeitigen Situation ist es dem HAU und der Künstlerin nicht möglich, diese Arbeit live zu präsentieren. Stattdessen ist ein filmisches Erlebnis entstanden, bis die Produktion live zu sehen ist.

 

*****

 

Eye, Lash! With the dance work “Eye, Lash!” Kat Válastur returns on stage after seven years since her last performance in a solo work. In a landscape made of flowers, metal tiles and water we witness how the choreographer and performer embodies different female archetypes and personas. The French medieval mystic Marguerite Porete, the character of Monkey, the daughter in Tarkovsky’s film Stalker, or the figure of Lady Jane Gray portrayed in a painting by Delaroche, materialize in this ‘operatic’ confession about the construction of the self and identity. Kat Válastur dives into her idiosyncratic kinetic archive and uses her imaginary and visual language to explore the kaleidoscopic experience of a female artist in contemporary times. With the help of the spirits of women of the past and present who have been oppressed, marginalized, abused, burned or decapitated she transforms the space into a zone, an enclosed world and potential home of magical power, charged with female transcendence and spirituality.

“Eye, Lash!” was originally planned as a dance premiere on the HAU2 stage in February 2020. Due to the current situation, it is not possible for HAU and the artist to present this work live. Instead, a cinematic experience has been created until the production can be seen live.