Zoe Beloff - “Exile” (2018)”

22. Feb. 2022, 08:00 Uhr
Brechtfestival Augsburg 2022

Zum Stream

Löse hier den Code von deinem Ticket ein, um zum Stream zu gelangen.

In Englischer Sprache mit deutschen Untertiteln
Filmscreening in Anwesenheit der Künstlerin und Künstlerinnengespräch

Film: „Exile“ (2018)
In den 1930er Jahren verbrachten der Philosoph Walter Benjamin und sein Freund, der Dramatiker Bertolt Brecht Zeit zusammen im amerikanischen Exil. In diesem Film sind sie noch immer im Exil, doch sie leben heute bzw. in New York im Jahr 2017. In den Jahren dazwischen haben sie sich verändert. Denn in unserer heutigen Welt sehen Flüchtlinge und Opfer von Rassismus anders aus. Brecht ist Iraner. Benjamin ein Afro-Amerikaner. „Exile“ ist ein Essayfilm, der sich Schauspiel, Archivmaterial und dokumentarische Szenen einverleibt in denen Verbindungen entstehen zwischen dem Faschismus der 1930er Jahre und dem, was gegenwärtig in Amerika los ist.
Mit: Afshin Hashemi, Eric Berryman, Paul Lazar, Marie Pohl – Kamera: Eric Muzzy
Dauer: 51 Minuten
Filmscreening und Künstlerinnengespräch mit:
Zoe Beloff
Moderation:
Dr. Anja Hartl
Bild
„Two Marxists in Hollywood“
Mit freundlicher Unterstützung von: