VERSSCHMUGGEL BELARUS – DEUTSCHLAND

15. Jun. 2021, 20:00 Uhr @ online
22. poesiefestival berlin: Da liegt Europa

Zum Stream

Löse hier den Code von deinem Ticket ein, um zum Live Event zu gelangen.

Lesung & Gespräch mit den DichterInnen Julia Cimafiejeva (BLR) | Özlem Özgül Dündar (DEU) | Jonis Hartmann (DEU) | Andrej Chadanowitsch (BLR) | Uladzimir Liankievič (BLR) | Maryja Martysievič (BLR) | Andre Rudolph (DEU) |Daniela Seel (DEU) | Tania Skarynkina (BLR) | Ulf Stolterfoht (DEU) | Dmitri Strozew (BLR) | Uljana Wolf (DEU) | Moderation: Karolina Golimowska (DEU) Literaturwissenschaftlerin, Übersetzerin

 

Im Fokus des diesjährigen Übersetzungsprojekts VERSschmuggel steht Lyrik aus Belarus. In Anbetracht der aktuellen politischen Situation erscheint es wichtiger denn je, die DichterInnen des Landes im Ausland möglich laut werden zu lassen und bilaterale Beziehungen zu intensivieren – gerade auf anderen Ebenen als der politischen.

Sechs DichterInnen aus dem deutschsprachigen Raum treffen nun in virtuellen Räumen auf sechs belarussische DichterInnen. Sie alle tauchen ein in die poetisch und kulturell reichen und mutigen Verse ihres Gegenübers. Diese werden in die jeweils andere Sprache und den kulturellen Kontext „geschmuggelt“ – mit Hilfe interlinearer Übersetzungen und SprachmittlerInnen.

Die dreisprachige Lesung auf Deutsch, Belarussisch und Russisch spiegelt das Arbeitsverfahren. Die Gespräche zwischen den beteiligten DichterInnen übermitteln die Atmosphäre und geben Einblick in den nachdichterischen Entstehungsprozess.

Die VERSschmuggel-Anthologie erscheint im März 2022 und wird gemeinsam von dem Verlag Das Wunderhorn und dem belarussischen Partnerverlag Halijafy herausgegeben.

VERSschmuggel Belarus wird freundlich unterstützt durch das Goethe-Institut Minsk, die S. Fischer Stiftung und das Auswärtige Amt.

---

With the poets Julia Cimafiejeva (BLR) | Özlem Özgül Dündar (DEU) | Jonis Hartmann (DEU) | Andrei Khadanovich (BLR) |Uladzimir Liankievič (BLR) |Maryja Martysievič (BLR) | Andre Rudolph (DEU) | Daniela Seel (DEU) | Tania Skarynkina (BLR) | Ulf Stolterfoht (DEU) I Dmitri Strozev (BLR) | Uljana Wolf (DEU) | Hosted by: Karolina Golimowska, literary scholar, translator (DEU)

The focus of this year’s VERSschmuggel/reVERSible translation project is on poetry from Belarus. In view of the current political situation it seems more apposite than ever to let the country’s poets be as loud as possible and to intensify bilateral relationships, especially on levels other than the political one.

Six poets from the German-speaking countries come together with six Belarusian poets in virtual space. Together they immerse themselves in the poetically and culturally rich and courageous verse of their opposite numbers, which is then “smuggled” into the respective other language and cultural context – with the aid of gloss translations and language mediators.

The trilingual reading in German, Belarusian and Russian reflects the work process. The dialogues between the poets involved impart an idea of the atmosphere and give an insight into the process of creating poems from poems.

The VERSschmuggel anthology will be published in March 2022 jointly by Verlag Das Wunderhorn and the Belarusian partner publishing house Halijafy.

VersSchmuggel Belarus – Germany acknowledges the kind support of the Goethe Institute Minsk, S. Fischer Stiftung and the Federal Foreign Office.