VATER MEIN BRUDER - Filmgespräch (Q&A)

14. Mai. 2020, 21:05 Uhr

Zu Gast im DOK.fest-Studio mit Filmemacher.innen, Protagonist.innen und Preisträger.innen – wir stellen euch die Live Filmgespräche des DOK.fest München @home vor.

Film: https://www.dokfest-muenchen.de/films/view/21493

Moderation: David Spaeth (HFF München)

Gäste: Ingo Baltes (Regisseur)

 

„Wenn man zum Beispiel etwas sucht, dann liegt es nicht mehr auf den angestammten Plätzen. Alles kann gleichzeitig überall sein. Überall mit der gleichen Wahrscheinlichkeit.“ Als bei Ingo Baltes’ Vater die Diagnose „Alzheimer“ gestellt wird, macht der Regisseur die Kamera zur Komplizin auf dem Weg, den er nun mit seinem Vater geht. Die Wirklichkeit des Vaters verschiebt sich und auch die Vater-Sohn-Beziehung wird eine andere. Ein wunderbarer Filmessay, mit Leichtigkeit erzählt, in jeder Minute berührend. Ysabel Fantou

--

The diagnosis: Alzheimer’s. A son follows his father with his camera for ten years after this shocking news. The father’s reality changes. The relationship with his son becomes different too. An entrancing film essay: smart, poetic and touching.