UNREST

17. Jun. 2021, 19:00 Uhr @ Tanzfabrik
Tanzfabrik Berlin Bühne

Zum Stream

Löse hier den Code von deinem Ticket ein, um zum Live Event zu gelangen.

AB DEM 17.06.21 / 19:00 Uhr (PREMIERE) DANN DURCHGÄNGIG ON DEMAND BIS 23.06.21 / 23:00 UHR

OPEN SPACES X RADIALSYSTEM
UNREST  Sergiu Matis

Eine Verflechtung von antiken sumerischen, griechischen und römischen Epen verstrickt die Protagonist*innen von UNREST in einer rastlosen Suche nach Antworten auf die Turbulenzen, die Umbrüche und den Ausnahmezustand, die das einundzwanzigste Jahrhundert überschatten. Heimgesucht von diesen Mythen der Antike - in denen Landschaften, Tiere und weibliche Körper von "heroischen" Männern auf der Suche nach dem Sinn des Lebens und der Unsterblichkeit beherrscht werden - besingen die Performer*innen weder die alten noch die neuen Götter, noch verherrlichen sie die Helden der frühen Zivilisationen. Stattdessen durchforsten sie Schichten archäologischer Überreste und tauchen in riesige Meere fragmentierter und kompromittierter Daten ein, um Endzeitvorhersagen, die ältesten überlieferten schriftlichen Geschichten und einige der ersten Aufzeichnungen über Katastrophen, Naturzerstörung und soziale Unruhen aufzurufen und zu rezitieren.

Im radialsystem entstand eine filmische Adaption der Bühnenfassung, die jetzt als Uraufführung online gezeigt wird.

An intertwining of ancient Sumerian, Greek and Roman epics keeps the protagonists of UNREST entangled in a restless search for answers to the turbulence, upheaval and state of emergency that overshadow the twenty-first century. Haunted and occupied by these myths of antiquity – in which landscapes, animals and female bodies are dominated by “heroic” men in their quest for the meaning of life and immortality – the performers won’t chant the old gods, or the new; nor will they glorify the heroes of early civilisations. Instead, they sift through layers of archaeological remains and dive into vast seas of fragmented and compromised data, in order to recall and recite end-of-times predictions, the oldest surviving written stories, and some of the first records of cataclysms, destruction of nature and social unrest. 

Millennia-old verses are viewed through an eco-feminist lens and deciphered into gestures and dance. Relics become flesh and bone, giving rise to a corporeal transcription which aims to reflect upon the foundations of Western thought. UNREST brings back old demons that help us face our growing fears of an uncertain future. It raises questions about which pasts shape the present, and resists and revolts against the dominant narratives of deep history.