UNERHÖRTE POESIE: DAS SCHWARZE EUROPA

14. Jun. 2021, 20:00 Uhr @ online
22. poesiefestival berlin: Da liegt Europa

Zum Stream

Löse hier den Code von deinem Ticket ein, um zum Live Event zu gelangen.

Lesung & Gespräch mit den DichterInnen Johannes Anyuru (SWE) | Radna Fabias (NLD) | Roger Robinson (GBR) | Victoria Adukwei Bulley (GBR) und dem Kurator, Herausgeber und Dichter Fiston Mwanza Mujila (AUT) | Moderation: Olumide Popoola, Autorin (GBR)

Initiiert vom Haus für Poesie, erscheint im Sommer im Verlag Das Wunderhorn eine Anthologie, die 32 in Europa geborene oder in Europa (literarisch) sozialisierte DichterInnen in deutscher Übersetzung vorstellt. Die Anthologie stellt die Texte in einen gemeinsamen Kontext, der sich nicht auf das Schwarzsein beschränkt. Vielmehr zeigt der Band ästhetische und künstlerische Positionen, die in und aus einem europäischen Umfeld entstanden sind – einen Vielklang von Herkünften, Erfahrungen und kulturellen und sprachlichen Einflüssen; als Teil der Literatur Europas.

Vier in der Anthologie vertretene DichterInnen kommen beim poesiefestival berlin zu einem Gespräch über Poesie, AutorInnenschaft, die Bedeutung von Schwarzsein und afrodiasporische Dimensionen zusammen und lesen ihre Gedichte.

Unerhörte Poesie wird freundlich unterstützt durch den Swedish Arts Council, die Schwedische Botschaft, die Botschaft des Königreichs der Niederlande, den Nederlands letterenfonds – dutch foundation for literature und das Österreichische Kulturforum.

---

With the poets Johannes Anyuru (SWE) | Radna Fabias (NLD) | Roger Robinson (GBR) | Victoria Adukwei Bulley (GBR) and the curator, editor and poet Fiston Mwanza Mujila (AUT) | Hosted by: Olumide Popoola, writer (GBR)

Initiated by the Haus für Poesie, an anthology is coming out this Summer from Verlag Das Wunderhorn featuring, in German translation, 32 poets born or (literarily) socialised in Europe. The anthology places the work in a common context which is not limited to Blackness, instead showing aesthetic and artistic positions which have come about within and from a European environment – a polyphony of origins, experiences and cultural and linguistic influences; as part of the literature of Europe.

Four of the poets featured in the anthology are reading their poems and having a discussion for the poesiefestival berlin about poetry, authorship, the meaning of Blackness and dimensions of African diaspora.

Unheard Poetry acknowledges the kind support of the Swedish Arts Council, the Embassy of Sweden, the Embassy of the Kingdom of the Netherlands, the Nederlands letterenfonds – dutch foundation for literature and the Austrian Cultural Foundation.