stimmen afrikas: shortstory-Festival | # 2: Jo Güstin (Kamerun)

23. Apr. 2021, 20:00 Uhr @ Alte Feuerwache

In einer neuen Reihe lädt stimmen afrikas vom 23. bis 25. April 2021 in Kooperation mit der Heinrich-Heine-Universität Düsseldorf zu Lesungen und Gesprächen mit sechs Autor:innen aus sechs Ländern Afrikas ein. Vorgestellt werden exzellente Kurzgeschichten die „Vergangenes“ wachrufen und sich „Gegen das Vergessen“ wenden.

Die Sängerin Mariama Jalloh moderiert das Gespräch mit der Autorin Jo Güstin und Esther Klehm sprich über ihre Übersetzung aus dem Französischen ins Deutsche. Die Schauspielerin Karmela Shako liest aus der Shortstory vor.

Coucou und das verhasste Schwarz erzählt die Geschichte der kleinen Coucou, die sich schon von kleinauf intensiv mit ihrer dunklen Hautfarbe auseinandersetzt. Die Farbe ihrer Haut bestimmt maßgeblich Coucous Leben. In einem von Rassismus geprägten Umfeld wünscht sie sich nichts mehr als weiß zu sein!

Die Veranstaltung wird von Elisabeth Müller ins Deutsche verdolmetscht.

Foto: Hugo Comte

 

Ein Projekt von: stimmen afrikas/ Allerweltshaus Köln e.V.

 

In Kooperation mit: Masterstudiengang Literaturübersetzen der Heinrich-Heine-Universität Düsseldorf, Alte Feuerwache. Institut Français Köln, Institut Français Bonn, Institut Français Düsseldorf

Gefördert von: Auswärtiges Amt, Ministerium für Kultur und Wissenschaft, Kunststiftung NRW, Stadt Köln, Sparkasse KölnBonn, Brot für die Welt

 

Aktueller Stand
Zahl was es dir wert ist
5,00 € 50,00 €
Regulär
[[contingents[0].price|toMoney]] €