Solikonzert von Solidarität ohne Grenzen mit Kapa Tult

31. Mai. 2020, 20:00 Uhr
Dieses Konzert ist leider nicht mehr verfügbar.
Wir sind:
Solidarität ohne Grenzen, eine selbstorganisierte Gruppe von Menschen, die zum Teil selbst schon auf Lesbos aktive Hilfe geleistet haben. Uns vereint, dass uns die Situation an den europäischen Außengrenzen sprachlos und wütend macht und wir etwas dafür tun wollen, dass die Situation sich ändert. Wir fordern die sofortige Evakuierung und rufen auf zum gemeinsamen Aktivwerden gegen die europäische Abschottungspolitik. Trotzdem benötigen die vielen Organisationen vor Ort weiterhin finanzielle Unterstützung für ihre immens notwenige und direkte Hilfe. Deshalb haben wir diese Reihe an Solikonzerten ins Leben gerufen.
 
Mit eurem Geld spendet ihr für No Name Kitchen:
Bei diesem Konzert gehen die Spenden an die Organisation No Name Kitchen, die in Síd (Serbien), Velika Kladuša (Bosnien) und Patras (Griechenland) Essen, Kleidung und Schlafsacke oder Zelte an Menschen auf der Flucht verteilt und ihnen mehrmals die Woche eine warme Dusche bietet. Ihre Küche ist außerdem ein soziales Zentrum, ein Treffpunkt, um Geschichten auszutauschen, Spiele zu spielen und sich gegenseitig zu unterstützen. Gleichzeitig sammelt die Gruppe Berichte von Menschen, die Gewalt an der Grenze erfahren haben. Und das sind viele! Sie berichten über sogenannte Push-Backs, bei denen Menschen illegal und oft sehr gewaltsam aus der EU zurück nach Bosnien oder Serbien gebracht werden. No Name Kitchen ist eine von staatlicher oder institutioneller Unterstützung unabhängige Gruppe von Freiwilligen. Uns, als Solidarität ohne Grenzen, ist es wichtig unseren Aufmerksamkeitsfokus zu erweitern und zu zeigen: Lesbos ist keine Ausnahme. Überall an den Außengrenzen leben Menschen unter schlechtesten Bedingungen und überall verwehrt die EU den Menschen gewaltsam ihr Recht auf Asyl.
https://www.nonamekitchen.org/en/
Wer genauere Infos über die Situation für Geflüchtete auf dem Balkan in Zeiten von Covid-19 haben möchte, kann sich in diesem guten Bericht informieren: https://www.borderviolence.eu/category/monthly-report
 
Diese Mukke hört ihr gerade:
Kapa Tult ist eine Band zwischen Alltagsrevolte und Küchenmusik. Aufrührerisch und rotzig balanciert Kapa Tult zwischen Kritik am Bildungssystem und banalen Beschreibungen von Kuchendates. Langeweile und Kitsch werden links liegen gelassen, stattdessen wird eiskalt überspitzt und analysiert, doch niemals mit dem Finger gezeigt.
https://www.kapa-tult.de/
 
Wenn ihr über Spenden hinaus noch aktiv werden wollt, findet ihr hier Ideen:
 
Hier findet ihr Infos zu den nächsten Konzerten: https://www.facebook.com/solidaritaetohnegrenzen
 
Über diese Mailadresse könnt ihr uns kontaktieren: solidaritaet_ohne_grenzen@riseup.net
 
Aktueller Stand