Roma Armee

08. Apr. 2021, 19:30 Uhr @ Maxim Gorki Theater
Maxim Gorki Theater

Dieser Inhalt ist nicht mehr verfügbar

ROMA ARMEE

Anlässlich der 2. Roma Biennale WE ARE HERE!
Mit einem Grußwort von Delaine Le Bas

*** For English please see below***

Dieser Stream ist kostenlos und ab 8. April 2021 19:30 Uhr für 24h verfügbar.

Nach einer Idee von Sandra Selimović, Simonida Selimović | Von Yael Ronen & Ensemble | Regie Yael Ronen | Mit Mehmet Ateşçi, Hamze Bytyçi, Mihaela Drăgan, Riah May Knight, Lindy Larsson Forss, Orit Nahmias, Sandra Selimović, Simonida Selimović

»Die Gemeinschaft der europäischen Völker zerbrach, als – und weil – sie den Ausschluss und die Verfolgung seines schwächsten Mitglieds zuließ.« Hannah Arendt

In einer Gegenwart, in der Europa droht in Neofaschismen abzudriften, beansprucht eine Gruppe von Schauspieler*innen eine Roma Armee zu Selbstverteidigungszwecken. Eine schnelle Eingreiftruppe zum Kampf gegen strukturelle Diskriminierung, Rassismus und Antiziganismus, aber auch als Emanzipation aus einer internalisierten Opferrolle. Die Schauspieler*innen sind Romnija, Rom und Romani Traveller aus Österreich, Serbien, Deutschland, dem Kosovo, Rumänien, England und Schweden, sie sind auch israelischdeutsch- türkisch-Berliner Gadjé – sprich die Roma Armee ist übernational, divers, feministisch, queer. Initiiert von den Schwestern Simonida und Sandra Selimović tritt sie als kollektive Selbstermächtigung im Gorki in künstlerische Aktion mit Hausregisseurin Yael Ronen: Im gemeinsamen Rechercheprozess werden persönlich gefasste Erfahrungen, historische Kontaminationen und aktuelle Vorfälle erkundet, woraus ein Theaterstück entwickelt wird. Zusammen mit den bildenden Künstler*innen Delaine und Damian Le Bas aus England entwerfen sie eine Vision für ein Safe European Home in Gypsyland Europa, wie die Le Bas’ es nennen.

Uraufführung: 14/September 2017

Stücklänge: 1:50h

Video und Schnitt: Schnittmenge

Foto: Ute Langkafel

***

This stream is free of charge and available from 8 April 2021 7:30 pm for 24hrs.

An idea by Sandra Selimović, Simonida Selimović | By Yael Ronen & Ensemble | Directed by Yael Ronen | With Mehmet Ateşçi, Hamze Bytyçi, Mihaela Drăgan, Riah May Knight, Lindy Larsson Forss, Orit Nahmias, Sandra Selimović, Simonida Selimović

»The community of European peoples went to pieces when – and because – it allowed its weakest member to be excluded and persecuted.« Hannah Arendt

At a time when Europe is at risk of drifting into neo-fascism, a group of actors is calling for a Roma army for the purpose of self-defence. A rapid intervention force to fight structural discrimination, racism and antiziganism, but also as emancipation from an internalized role of victims. The actors are Romnija, Roma and Romani travellers from Austria, Serbia, Germany, Kosovo, Romania, England and Sweden. They are also Israeli-German-Turkish-Berlin Gadjé – that means that the Roma Army is supranational, diverse, feminist, queer. Initiated by the sisters Simonida and Sandra Selimović, they are entering the stage at the Gorki in a collective act of selfempowering artistic action with resident director Yael Ronen: through a joint research process, personal experiences, historical contaminations and contemporary incidents are explored and used to develop a play. Together with visual artists Delaine and Damian Le Bas from England, they sketch out a vision for a Safe European Home in Gypsyland Europe, as the Le Bas call it.