Maria Stuart + Nachgespräch

13. Feb. 2021, 20:00 Uhr @ Berlin

Dieser Inhalt ist nicht mehr verfügbar

EXTRA: im Anschluss an den Stream Nachgespräch mit Regisseurin Anne Lenk, den Schauspieler_innen Julia Windischbauer, Franziska Machens, Paul Grill und Alex Khuon und Dramaturg David Heiligers

Maria Stuart
von Friedrich Schiller
Regie: Anne Lenk

SEE ENGLISH VERSION BELOW

Mit: Paul Grill, Alexander Khuon, Franziska Machens, Jeremy Mockridge, Jörg Pose, Caner Sunar, Enno Trebs, Julia Windischbauer

Dauer: 2 Stunden, 15 Minuten
Mit englischen Untertiteln.
Stream Ticket: Normalpreis 10 €, ermäßigt 5/3 €

Der Stream startet pünktlich um 20 Uhr und läuft in Echtzeit bis 22.15 Uhr. Im Anschluss folgt das Nachgespräch.
Tickets für diesen Stream sind bis 20 Uhr erhältlich.
Wir empfehlen einen Login mit dem Ticketcode bis 19.55 Uhr.

Digitales Bonusmaterial zu Maria Stuart

Für Schulklassen: "Maria Stuart" bieten wir auch als Stream für das digitale Klassenzimmer an, den Sie für Ihre gesamte Schulklasse flexibel nutzen können. Stream für das digitale Klassenzimmer

Maria Stuart, katholische Königin von Schottland, ist vor ihrem Volk geflohen, das ihr Auftragsmord an ihrem Gatten vorwirft. In England erhofft sie von ihrer Cousine, der protestantischen Königin Elisabeth, politisches Asyl, erhebt gleichzeitig aber Anspruch auf ihre Krone, als deren rechtmäßige Erbin sie sich sieht. Sie wird gefangen genommen und interniert, Befreiungsversuche von jungen Rettern schlagen fehl. Doch Marias Glanz strahlt auch aus dem Kerker heraus: Sie kann auf eine treue Anhängerschaft zählen und weiß Frankreich an ihrer Seite. Nach mehreren vereitelten Mordanschlägen auf Königin Elisabeth, die Maria angelastet werden, soll sie hingerichtet werden. In Elisabeths Beraterstab gehen die Meinungen auseinander, ein Versöhnungsversuch in Form eines Aufeinandertreffens der beiden Königinnen scheitert grandios. Dennoch zögert Elisabeth das Todesurteil zu vollstrecken. Sie fürchtet die Entscheidung in einem Duell, das keine Siegerin kennen wird.

Regie: Anne Lenk
Bühne: Judith Oswald
Kostüme: Sibylle Wallum
Musik: Camill Jammal
Licht: Cornelia Gloth
Dramaturgie: David Heiligers

Die Premiere war am 30. Oktober 2020 im Deutschen Theater Berlin.
"Maria Stuart" ist eingeladen zum 58. Theatertreffen der Berliner Festspiele.

Zur Website des Deutschen Theaters

Während des Streams stehen wir bei Fragen oder Anmerkungen im Chat zur Verfügung.
Bei technischen Schwierigkeiten oder Problemen mit dem Ticketing wende dich bitte an support@dringeblieben.de.


Mary Stuart

by Friedrich Schiller
Director: Anne Lenk

Stream on 13 February 2021 from 8 - 10.15 pm (Live-Stream).
With English subtitles.
Stream Ticket: normal 10 €, reduced 5/3 €.
Tickets for this stream are available until 8 pm.

With: Paul Grill, Alexander Khuon, Franziska Machens, Jeremy Mockridge, Jörg Pose, Caner Sunar, Enno Trebs, Julia Windischbauer

Mary Stuart, the Catholic Queen of Scotland, has fled from her people, who accuse her of murdering her husband. In England, she hopes to obtain political asylum from her cousin, the Protestant Queen Elizabeth. At the same time, however, she lays claim to the crown, as she considers herself to be its rightful heir. She is captured and imprisoned, and rescue attempts by young liberators fail. But Mary’s brilliance shines on from her dungeon: she knows she can count on her dedicated supporters and the loyalty of France. After several thwarted attempts to assassinate Queen Elizabeth, for which Mary is blamed, she is sentenced to execution. Opinions differ among Elizabeth’s advisors, and an attempt at reconciliation in the form of a meeting between the two queens fails spectacularly. Nevertheless, Elizabeth hesitates to sign the death sentence and fears that the outcome will be a duel without a victor.

Friedrich Schiller’s "Mary Stuart" is an intrigue involving politics, religion, love and power – a web in which all its characters are inescapably caught. It paints a tableau of powerful people shunning responsibility and choking on their positions. And he shows them as deeply human characters who, through their action or non-action, are continually thrown back on themselves – lonely, isolated and unfree. Sartre: "Man is condemned to freedom. Because once he is thrown into the world, he is responsible for everything he does."

Director: Anne Lenk
Stage Design: Judith Oswald
Costumes: Sibylle Wallum
Music: Camill Jammal
Lights: Cornelia Gloth
Dramaturgy: David Heiligers

The premiere was on 30 October 2020 at Deutsches Theater Berlin.

Website of Deutsches Theater Berlin

If you have any questions or comments during the stream, please feel free to post them in the chat. In case of technical difficulties or problems with the ticketing please contact support@dringeblieben.de.