Livestream-Premiere: Lear

01. Mai. 2021, 20:00 Uhr @ Berlin

Mit der Livestream-Premiere Lear nach William Shakespeare und: Die Politiker von Wolfram Lotz zeigen Regisseur Sebastian Hartmann und sein Ensemble am 1. Mai eine radikale Neuinszenierung der Arbeit aus der Spielzeit 2019/20.

LEAR
nach William Shakespeare und: Die Politiker nach Wolfram Lotz
Regie: Sebastian Hartmann

Mit: Elias Arens, Michael Gerber, Manuel Harder, Markwart Müller-Elmau, Peter René Lüdicke, Linda Pöppel, Birgit Unterweger, Cordelia Wege, Almut Zilcher; Samuel Wiese (Live-Musik), Ben Hartmann (special guest)

Livestream-Premiere am 1. Mai 2021 um 20 Uhr.
Stream Tickets: 20€ Supportticket // 10€ Normalpreis // 5€ ermäßigt I // 3€ ermäßigt II

Der Livestream startet pünktlich um 20 Uhr. Tickets für diesen Stream sind bis 20 Uhr erhältlich. Wir empfehlen einen Login mit dem Ticketcode bis 19.55 Uhr.

Sterbende Väter in Krankenhausbetten. Zu ihren Füßen die Kinder, verstrickt in ihr Erbe, das Zukunft verschließt anstatt zu eröffnen. Das Altes wiederholt statt auf Anderes zu verweisen. Und ein Monolog, der von Allzuständigkeit und Überforderung der Politiker ebensoviel erzählt wie von der Einsamkeit des sprechenden Ich und der Sehnsucht nach einem Anderen. Die Szenen und Bilder, die Sebastian Hartmann mit seiner Inszenierung Lear nach William Shakespeare und: ‚Die Politiker’ von Wolfram Lotz vor knapp zwei Jahren aufrief, erscheinen heute, in pandemischen Zeiten, irritierender und gegenwärtiger denn je. Angesichts der momentanen Unmöglichkeit, analog zu spielen, begegnen der Regisseur und sein Ensemble ihrer Inszenierung noch einmal neu und transformieren sie, einmalig am 1. Mai, in einen Livestream.

Regie und Bühne: Sebastian Hartmann
Kostüme: Adriana Braga Peretzki
Musik: Samuel Wiese
Bildregie: Voxi Bärenklau
Animation: Tilo Baumgärtel
Licht: Robert Grauel
Dramaturgie: Claus Caesar

Live-Stream Kamera: Dorian Sorg, Jan Voges
Bildmischung: Roman Kuskowski
Kamera und Runner: Max Hohendahl, Jonas Klipp
Head of Stream: Robert Hanisch
Sendeton: Marcel Braun
Filmton: Martin Person
Ton: Bernd Schindler

Zur Website des Deutschen Theaters

Während des Streams stehen wir bei Fragen oder Anmerkungen im Chat zur Verfügung.
Bei technischen Schwierigkeiten oder Problemen mit dem Ticketing wende dich bitte an support@dringeblieben.de.