La Vie Intérieure - Online Spendenkonzert zur Kinderkrebshilfe

13. Nov. 2020, 18:45 Uhr @ Woelfl-Haus
Woelfl-Haus Bonn

Zum Live Event

Löse hier den Code von deinem Ticket ein, um zum Live Event zu gelangen.

Die freiwilligen Spenden sollen über die Kinderkrebshilfe an Familien und deren an Krebs erkrankte Kinder gehen. (Für den Zugang zum Onlinekonzert wird das Ticket benötigt)

 

Freiwillige Spende

 

 

PROGRAMM

Liedtexte-Download

 

Richard Strauss: Ständchen, Allerseelen, Cäcilie, Morgen

Klavier solo: Johannes Brahms op.118, Nr. 2 Intermezzo

Joseph Marx: Pierrot Dandy
Francesco Paolo Tosti: Non t'amo più
Henri Duparc: la vie antérieure

PAUSE

Claude Debussy: Apparition

Klavier solo: Claude Debussy "Clair de lune" aus "Suite Bergamasque"

Hugo Wolf: Ich hab in Penna einen Liebsten wohnen
Heitor Villa-Lobos: Melodia Sentimental
Léo Delibes: Les Filles de Cadix
Sergej Rachmaninow: Zdes Khorosho
Spring waters

Sunja Wehmeier, Sopran
Klaus Roth, Klavier
Enno Fischer, Geige

 

 

HOFFNUNG

Vor etwas mehr als einem Jahr brach für mich und meine Familie eine Welt zusammen – Diagnose Brustkrebs.

Nach dem ersten Schock habe ich mich durch die vielen verschiedenen Stationen wie Chemotherapie, OP und Bestrahlung gekämpft und möchte mich mit diesem Konzert ins Leben zurücksingen und mich damit bei allen Verwandten und Freunden bedanken, die mir mit Liebe und Freundschaft Hoffnung und Mut geschenkt haben.

Mit dem Glück der Freundschaft und der Liebe ist das Leben lebenswert!

Musik und vor allem Singen füllt die Seele und den Körper mit Glück, deshalb hoffe ich für mich und alle Menschen, dass die Kultur In dieser bedrückenden und beängstigenden Zeit mit Corona Wege findet, um uns mit Glück und Kraft zu erfüllen.

Die Lieder haben mich mein Leben lang begleitet und sind Ausdruck meines Innenlebens.

 

 

VITA

Sunja Wehmeier wurde in Seoul (Süd-Korea) geboren und wuchs bei ihren Adoptiveltern in Flensburg auf. Bereits im Alter von 6 Jahren erhielt die Sopranistin Sunja Wehmeier eine intensive musikalische Ausbildung – zunächst in den Instrumenten Blockflöte und Klavier. Nach ein paar Jahren wechselte sie zur Querflöte. Während sie bereits während der Schulzeit bei Prof. Manfred Fock von der Musikhochschule Lübeck im Klavier unterrichtet wurde und bei „Jugend musiziert“ Preise erlangte, erlernte sie zusätzlich das Violoncello. Die Liebe zum klassischen Gesang entdeckte sie bereits sehr früh und konnte eindrückliche und wegweisende Erfahrungen als Mitglied des Kinderchores vom Schleswig-Holsteinischen Landestheater sammeln. Zunächst studierte sie nach dem Abitur Schulmusik in Lübeck mit dem Hauptfach Klavier und Germanistik an der Universität Hamburg, bevor sie nach bestandenem 1. Staatsexamen ihr Gesangsstudium aufnahm. An der Musikhochschule Köln studierte sie Opern- und Konzertgesang bei Prof. Edda Moser. Bereits während des Studiums wurde sie Mitglied des Konzertchores des Bayrischen Rundfunks und des WDR-Chores. Dort sang sie unter namhaften Dirigenten wie Christian Thielemann, Claudio Abbado und Riccardo Muti u.a. . Wichtigste sängerische Impulse erhielt sie von Mirella Freni, Jan-Hendrik Rootering und Prof. Thomas Heyer. Zu ihrem Repertoire zählen die großen lyrischen Partien wie Micaela, Liu, Gräfin, Pamina. Sunja Wehmeier ist eine gefragte Konzertsängerin und hat bereits die wichtigsten Oratorien (u.a. Brahms "Ein deutsches Requiem", Bach "Weihnachtsoratorium", Mozart
"Krönungsmesse", "Reqiuem", Mendelssohn-Bartoldy "Elias" und "Paulus") interpretiert. Einen weiteren Schwerpunkt ihrer Arbeit bildet die gesangspädagogischen Arbeit mit Sängern aller Altersstufen, der sie sich mit Intensität widmet.

 

Klaus Bernhard Roth wurde in Zweibrücken geboren . Er studierte in Detmold bei Professor Schnurr und lebt seit 1988 in Köln, wo er als Solist Kammermusiker und Liedbegleiter tätig ist. Er unterrichtet als Dozent an den Musikhochschulen Köln und Frankfurt. Viele seiner Schüler haben eine grosse internationale Karriere als Opern und Konzertsänger gemacht.
Zusammen mit vielen namhaften Gesangslehrern wie Klesie Kelly, Thomas Heyer, Kurt Moll und Bernd Valentin gab Roth in den letzten 15 Jahren unzählige Meisterkurse im In und Ausland. Er trat oft in Liederabenden, Kammermusikkonzerten und als Solist mit Orchester auf.