Kunst wird Macht – Gabriele D’Annunzio und Richard Wagner

19. Sep. 2021, 10:45 Uhr @ Woelfl-Haus
Woelfl-Haus Bonn

Zum Abschluss der Bonner Beethoven-Wagner-Tage 2021 laden wir zu einer literarisch-musikalischen Matinee mit Buch-Präsentation durch die Herausgeberinnen Dr. Dr. Bettina Vogel-Walter und Prof. Dr. Immacolata Amodeo ein.

Die musikalischen Beiträge werden von den StipendiatInnen des RWV Bonn Anna Sayn – Sopran (Tosti, Debussy), Fabian Balkhausen – Bass (Beethoven und Wagner) und Georgy Voylochnikov – Klavier vorgetragen. Hier sind u.a. vorgesehen:

Programm:

Ludwig van Beethoven Aus: Sechs Bagatellen für Klavier op. 126, Nr. 1: Andante con moto, cantabile e con
piacevole La Partenza Aus: Sechs Bagatellen für Klavier op. 126 Nr. 6: Presto-Andante amabile e con moto-Presto In questa tomba oscura La Partenza


Paolo Tosti A Vucchella (Poesie: Gabriele D’Annunzio)

Richard Wagner Lied des Mephistopheles I Es war einmal ein König, Lied des Mephistopheles II Was machst du mir vor
Liebchens Tür aus der Oper Tannhäuser: Monolog des, Landgrafen Noch bleibe denn unausgesprochen…

Wagner / Liszt aus Parsifal: Feierlicher Marsch zum heiligen Gral für Klavier Solo

Claude Debussy Fleur des Blés (Poésie: André Girod)Aus: Ariettes oubliées, no. 5 – Green (Poésie: Paul
Verlaine), Le Martyre de Saint Sébastien (Poésie: Gabriele D´Annunzio), Prelude à l'aprés-midi d'un faune Konzertbearbeitung für Klavier: Vyacheslav Gryaznov
Aus: Fêtes galantes – Clair de lune (Poème Paul Verlaine)

 

Zum Programm
Zahl was es dir wert ist
10,00 € 200,00 €
freiwillige Spenden
[[contingents[0].price|toMoney]] €