COLTAN-FIEBER: CONNECTING PEOPLE

08. Jun. 2021, 19:10 Uhr @ Köln

Dieser Inhalt ist nicht mehr verfügbar

COLTAN-FIEBER: CONNECTING PEOPLE
Ein Theaterfilm-Projekt von Yves Ndagano
und Jan-Christoph Gockel

28.05.2021 23:00 h, (GMT 21:00) Start VoD

Ein globaler Theaterfilm: gedreht in der DR Kongo, Ruanda, Niger, in Malaysia, Hongkong, Kolumbien,
auf Lesbos und in Deutschland. Der Protagonist eine Puppe aus Holz, ein Kind.
Coltan-Fieber: Connecting People folgt der Spur des Erzes Coltan um den gesamten Globus:
Von den Minen der DR Kongo, über die Schmelzen und Fabriken in China und Malaysia, bis zu
den Shops und Kund*innen auf der ganzen Welt. Im Zentrum des Theaterfilms steht die Geschichte
des kongolesischen Künstlers Yves Ndagano, einem ehemaligen Kindersoldaten und
Minenarbeiter einer Coltan-Mine im Osten der DR Kongo. Bereits 2015 war Coltan-Fieber als
Theaterstück beim africologneFESTIVAL zu sehen. In der filmischen Bearbeitung Coltan-Fieber
: Connecting People reist Ndagano erstmals zurück an die Orte seiner Kindheit, erzählt mittels
einer Marionette seine Geschichte an den Originalschauplätzen: in seiner Schule, am Ort
seiner Entführung und in den Coltan-Minen um Goma und Bukavu. Er sucht die Konfrontation
mit der eigenen Biografie, schreibt sie um und weiter. Doch hier endet die Geschichte nicht.
Während Grenzen für Menschen derzeit vielerorts geschlossen bleiben, folgt die Puppe dem
globalen Strom der Waren… Yves Ndagano, 1990 in Bukavu geboren, arbeitet heute als Choreograph,
Regisseur und Schauspieler und ist Leiter des Kivu Theaterfestivals und Gründer der
Kompanie SIKILIK’Afrika.

For english or french version please visit http://www.africologne-festival.de/

Aktueller Stand