BERLINER REDE ZUR POESIE 2021: JOHANNES JANSEN. Ergebnis einer Isolation / Outcome of an Isolation

13. Jun. 2021, 20:00 Uhr @ online
22. poesiefestival berlin: Da liegt Europa

Zum Stream

Löse hier den Code von deinem Ticket ein, um zum Live Event zu gelangen.

Johannes Jansens (geboren 1966 in Ost-Berlin) Rede zur Poesie ist ein Text in 34 Prosaminiaturen, in denen eine Poetik des Ausnahmezustandes entworfen wird. Es geht um die Angst, die in den Formen sitzt, und um den „Groll wider die Welt“. Es geht aber auch um epiphanische Momente des Herausgehobenseins aus dem Alltag, die einen deutlichen Zug ins Mystische aufweisen. Die „dezent geheiligte Botschaft“ der Rede verweist auf Jansens Nähe zu AutorInnen wie Simone Weil, Angelus Silesius und den Rilke des Stundenbuchs und der Orpheus-Sonette. Mit einer in der Tiefe ankernden Klarheit werden die „hellen Momente“ beschrieben, in denen „Reibung entsteht und was klein ist das Wort führt“. Vom ernsten Spiel der Ordnung ist die Rede und vom klaren Gedanken, der den „Haushalt bestimmt“. Der Dichter wird als Überträger gedacht, der die Literatur für die LeserInnen zum Erlebnis werden lässt. Diese Rede erlaubt es ihnen, in sein durchsichtiges Hirn zu blicken und es dabei zu beobachten, „wie es auflädt und abstrahlt“.

Ergebnis einer Isolation / Outcome of an Isolation erscheint zur Veranstaltung auf Deutsch und Englisch (übersetzt von Shane Anderson) im Wallstein Verlag (13,90€). Deutschlandfunk Kultur sendet einen Mitschnitt der Rede.

---

Johannes Jansen (born in East Berlin in 1966) is delivering this year’s Poetry Lecture. It is a text in 34 prose miniatures, in which a poetics of the state of emergency is sketched out. It is about the fear that sits in the forms and the “grudge against the world”. But it is also about moments of epiphany in being lifted out of the everyday, which show a clear move into the mystic. The “subtly sacred message” of the Lecture points to Jansen’s closeness to such writers as Simone Weil, Angelus Silesius and the Rilke of the Book of Hours and the Sonnets to Orpheus. With a clarity anchored in the depths, the “bright moments” are described in which “friction is created and what is small gets to speak”. It is about the serious game of order and about clear thinking that “determines the running of the household”. The poet is thought of as the bearer, the translator who makes literature an experience for readers. This Lecture allows them to look inside his transparent mind and watch while it “charges up and radiates”.

Ergebnis einer Isolation / Outcome of an Isolation is being published to coincide with the event in German and English (translated by Shane Anderson) by Wallstein Verlag (€ 13.90). Deutschlandfunk Kultur is broadcasting a recording of the Lecture.