Bayerisches Junior Ballett München: Programm 1

02. Jun. 2021, 20:00 Uhr @ Heinz-Bosl-Stiftung

Zum Live Event

Löse hier den Code von deinem Ticket ein, um zum Live Event zu gelangen.

„Der Mensch durchschreitet die Gegenwart mit verbundenen Augen. Er darf nur ahnen und raten, was er eigentlich erlebt. Erst später wird ihm die Binde abgenommen, und wenn er dann auf die Vergangenheit zurückschaut, stellt er fest, was er wirklich erlebt und welche Bedeutung das Erlebte gehabt hat.”

 

In seinem ersten Programm zeigt das Bayerische Junior Ballett München ab 2. Juni 2021 das stimmungsvolle Stück „When she knew“ von Caroline Finn auf Musik von Antonio Vivaldi und Jordi Savall. Es tanzen zwölf der insgesamt sechzehn jungen Mitglieder der Company. Zusätzlich zu der aufgezeichneten Choreografie gibt es eine Einführung des Künstlerischen Leiters der Company, Ivan Liška, Interviews mit der Choreografin und zwei Ensemble-Mitgliedern, sowie Eindrücken aus dem Trainings- und Probenalltag.

Die britische Choreografin Caroline Finn erarbeitete gemeinsam mit den jungen Tänzerinnen und Tänzern eine Kreation, die aus einem spannungsreichen Wechselspiel von Soli, Duetten, kleinen Ensembles und starken Gruppen-Momenten, wiederkehrenden und fast alltäglichen Bewegungsmotiven besteht. Die poetische Kreation handelt vom Gegensatz innerer und äußerer Wahrnehmung. Es ist eine dichte und assoziationsreiche Erzählung ohne Handlung im herkömmlichen Sinne entstanden, die alltägliche Gesten und vertraute Tanzschritte mit virtuosen Momenten verwebt.

 

Gefördert vom Fonds Darstellende Künste aus Mitteln der Beauftragten der Bundesregierung für Kultur und Medien.

Frau Dr. h.c. Irène Lejeune is Botschafterin des Bayerischen Junior Balletts München.

Das Bayerische Junior Ballett München ist eine Kooperation der Heinz-Bosl-Stiftung, des Bayerischen Staatsballetts, sowie der Ballett-Akademie der Hochschule für Musik und Theater München.