Bandpool präsentiert: Daniel Vogrin live at Gospelgroove-Studio

15. Jun. 2020, 19:00 Uhr

Wir haben eine Live-Session aufgenommen und meine Oma hat Rezepte für
euch! Hier rechts neben dem Text könnt ihr spenden. Die Hälfte der
Einnahmen gehen an die Spendenkampagne #LeaveNoOneBehind der
Seebrücke, weil das wichtig ist. Infos dazu findet ihr hier:

https://seebruecke.org/leavenoonebehind/spenden-leavenoonebehind/
Riesen Dankeschön fürs spenden, anschauen und verbreiten!

Gesang und Gitarre: Daniel Vogrin
Piano: Jannik Morgana
Video: Linda Gurski
Mixing: Jannik Morgana
Recorded at Gospelgroove Studio

Daniel Vogrin macht Musik zwischen Energie, Sphäre und Melancholie.
Schlummernde Wut, die sich nicht verstecken lässt und Missfallen, das um sich
schlägt.
Ein Spiegel gerichtet auf die Wankelmütigkeit seiner Generation, die das große
Fragezeichen der Ungewissheit so hin und her schiebt. Mal hier am Zweifeln, mal
dort. „Alles Denken, um dann nichts zu verstehen.“, so beschreibt der Künstler die
Zerrissenheit der Suchenden.
Der Songwriter bewegt sich in seinen Songs zwischen der spürbaren Spannung
in
den ruhigen Momenten und dem Drang nach lauten Klängen. Im Ausdruck mal
panisch, mal nachdenklich aber immer ungehemmt. Ein Sound mit Nachdruck
und
gar nicht so „der Typ, der euch heute mal ein Lagerfeuer-Lied spielt“. Daniel
Vogrins
Musik ist weniger bequem, sondern viel mehr intensiv.

Aktueller Stand