NICA live im GREEN ROOM und im Stream: Zuzana Leharová/Annette Maye & Shannon Barnett/David Helm

28. Mai. 2020, 20:00 Uhr @ GREEN ROOM

Dieser Stream ist Teil des Cologne Culture Streams, dem Solidaritätspakt für den Erhalt der Kölner Kulturlandschaft.Hier gibt's alle Infos

Seit Januar präsentieren die vier NICA Artists Elisabeth Coudoux, Pablo Giw, Pablo Held und Tamara Lukasheva in der monatlichen Konzertreihe „NICA presents“ regelmäßig unter ihrem Namen musikalische Ideen, Visionen, Kooperationen oder Entdeckungen. Wir freuen uns sehr die Reihe als „NICA live" im neuen Open-Air-Konzertraum GREEN ROOM im hinteren Teil der Außengastronomie des Stadtgartens (dem ehemaligen "Al Bosco") fortsetzen zu können.
Unter dem Titel „NICA streams ...“ wird ab 20:15 Uhr ein Teil des Konzertabends gepaart mit Interviews der Künstler*innen zu sehen sein. Das neue Format versteht sich als "ArtSalon" im 21. Jahrhundert.
zum (((LIVESTREAM))): https://culture-stream.cologne/

Zuzana Leharová/Annette Maye
Stretnutie – Begegnung
Das Ereignis eines spannungsvollen Wiedersehens der beiden Musikerinnen aus der Kölner Jazzszene, die sich in einer neuen, komplementären Duobesetzung, Violine und Klarinette, mit der Identität ihrer Instrumente und deren progressiven Sounds auseinandersetzten.
Ihre experimentellen Improvisationen sind durchlässig für Anklänge und Rhythmen aus Folklore und aussereuropäischer Musik.

Shannon Barnett/David Helm
Shannon Barnett und David Helm erregen in erster Linie in ihrer Rolle als Instrumentalist*innen in der Jazz- und improvisierten Musikwelt Aufmerksamkeit.
In diesem neuen Projekt bahnen sie sich gemeinsam ihren eigenen Weg zu einer Welt, für die sie eine ebenso große Liebe empfinden: Songs.

Mehr Infos zu NICA hier: https://stadtgarten.de/news/nica-presents

Unterstützen Sie den Stadtgarten mit dem Kauf eines Support-Gutscheins: https://stadtgarten.ticket.io/a66p4963/

Solidaritätspakt für die Kölner Kulturlandschaft - COLOGNE CULTURE STREAM

33% der Einnahmen dieses Streams gehen in einen Solidaritätspakt für die Kölner Clubkultur, die damit Spielstätten und Veranstalter*innen helfen kann, Arbeitsplätze zu erhalten, Finanzierungslücken zu überbrücken und auch nach der Krise wieder für euch kulturelles Angebote zu schaffen. 33% erhält die/der auftretende Künstler*in, 33% stehen für die Produktionskosten vor Ort zur Verfügung und entlohnt damit auch alle sonstigen Beteiligten, ohne die jede Kulturveranstaltung unmöglich wäre

Danke für euren Support!

Aktueller Stand