Masken der Pandemie UND Genie und Wahnsinn - Genialer Wahnsinn oder wahnsinniges Genie (Doppelvorstellung) intern

14. Jul. 2021, 09:00 Uhr
Rampenlichter Festival

Dieser Inhalt ist nicht mehr verfügbar

Masken der Pandemie

Die Pandemie hat den Alltag der Kinder besonders verändert. Schulschließungen, Maskenpflicht und Kontaktverbote. Wie fühlen sich die Kinder dabei? Was beschäftigt sie? Fühlen sie sich einsam oder haben sie auch positive Erfahrungen gemacht? In dem Improvisations-Tanztheater bringen Kinder aus Gruppenunterkünften und /oder aus Kinder- und Jugendeinrichtungen ihre Erfahrungen und Gefühle zum Ausdruck. Den Rahmen gibt das Thema „Pandemie“ vor und die Monate in denen diese sich entwickelt hat und nach wie vor andauert.

 

Diakonie München und Oberbayern

// Tanztheater
// 20 
Minuten
// ab 1. Klasse

 

Genie und Wahnsinn – Genialer Wahnsinn oder wahnsinniges Genie?
Schon Aristoteles war der Meinung, dass es kein großes Genie ohne einen Schuss Verrücktheit gibt. Inklusive der fließenden Übergänge. Doch wo hört er auf, der Wahnsinn? Und was zeichnet wahnsinnige Genialität aus? Ist nicht gerade der Ausruf „Wahnsinn“ ein Ausdruck von positiver Überraschung?
DIE ZEHN aus den Theaterclubs des Theaters an der Rott, Eggenfelden zeigen zehn Monologe, die jeweils ihre persönliche wahnsinnige und geniale Auseinandersetzung bieten. Ein wahnsinniger Bühnentrip der Begegnung mit genialen Persönlichkeiten, wahnsinnigen Gefühlsmomenten und überdimensionalen Phänomenen.

Theater an der Rott, DIE ELF (Ensemble aus den vier Theaterclubs), Eggenfelden

// Performatives Sprechtheater
// 60 Minuten

// ab 1. Klasse