Ein Istanbuler Traum

04. Dez. 2020, 19:45 Uhr @ Jugendkulturhaus Cairo

GEZI - DIE NIEDERGESCHLAGENE DEMOKRATIEBEWEGUNG IN ISTANBUL?

 

"Würzburg KUlturS e.V." lädt diesmal zu einem wichtigen Thema ein, das auch trotz Corona nicht an Relevanz verloren hat: Demokratie in der Türkei. Gerade die Zerbrechlichkeit demokratischer Verhältnisse in der Türkei zeigt, wie sehr Bürger*innen auch im Alltag darunter leiden.

Barış Yüksel erzählt dafür zunächst vom Protest der "Gezi-Bewegung“ – ihrem Ursprung und ihrem Ausgang. Vor allem redet er auch darüber, wie sich aus einer ursprünglichen Umweltaktion ein Kampf für freiheitliche Werte entwickelt hat.

Der Istanbuler Architekt Hasan Çakır zeigt hingegen die verborgene Gesichter dieser uralten Kulturmetropole und weltoffenen Stadt, jenseits von Touristenpfaden und Klischees. Er verknüpft auch die ungewöhnlichen Bilder mit literarischen und philosophischen Zitaten und zeichnet so ein Portrait, das das Wesen und die Substanz dieser Stadt wiedergibt.

Die Schauspielerin Tülay Yongacı liest und singt.
Der Schauspieler Erich Schaffner liest aus Edmondo de Amicis, Mevlana, Omar Khayyam, Chateaubriand, Evliya Celebi und Demir Özlü. 

Anka Hirsch begleitet mit dem Cello.

 

Die Teilnahme ist kostenlos, es darf aber gerne an "Würzburg KUlturS e.V." gespendet werden.

Aktueller Stand
Freier Eintritt
0,00 €
3 € Spende
3,00 €
5 € Spende
5,00 €
8 € Spende
8,00 €
10 € Spende
10,00 €