DRESDNER REDEN 2021 – Sven Plöger

30. Mai. 2021, 11:00 Uhr @ www.dringeblieben.de
Staatsschauspiel Dresden

Sven Plöger, Meteorologe
„Zieht euch warm an, es wird heiß!“

Nicht mit Begriffen wie einer Klimakatastrophe resignieren, sondern mit unseren Chancen agieren, so das Motto von Sven Plöger.
Unser Planet erwärmt sich derzeit schneller als in früheren Zeiten, das ist nur eines von vielen Zeichen dafür, dass der Mensch den derzeitigen Klimawandel mitzuverantworten hat. Extremwetterereignisse nehmen zu, und es geschieht aktuell genau das, was uns die Klimaforschung vor rund 40 Jahren vorhergesagt hat.
Mit vielen Bildern und spannenden Geschichten nimmt Sven Plöger sein Publikum mit in die faszinierende Geschichte unseres Klimasystems und beantwortet wichtige Fragen der aktuellen Klimadiskussion.

Die Dresdner Reden blicken auf eine mehr als 25-jährige Geschichte zurück und sind längst eine Institution in der Stadt. Die Liste der bisherigen Gäste liest sich wie ein „Who’s Who“ des nationalen und internationalen Kultur- und Geisteslebens. Bei den Dresdner Reden ist kein Motto vorgegeben, allein der ‚Gedanke zur Zeit‘ verbindet die Reden eines jeden Jahrgangs.

Die DRESDNER REDEN 2021
Sonntag, 09.05.2021, 11.00 Uhr
Jenny Erpenbeck: „Grenzbereiche“
Sonntag, 30.05.2021, 11.00 Uhr
Sven Plöger: „Zieht euch warm an, es wird heiß!“
Sonntag, 06.06.2021, 11.00 Uhr
Franz Müntefering: „Frischluft für die Demokratie“
Sonntag, 13.06.2021, 11.00 Uhr
Aleida Assmann: „Die Welt im Wandel. Brauchen wir eine neue Sprache und neue Begriffe?“

Weitere Informationen zu den DRESDNER REDEN finden Sie unter www.staatsschauspiel-dresden.de.

Die DRESDNER REDEN 2021 sind eine gemeinsame Veranstaltung mit der Sächsischen Zeitung.