DIE LABORANTIN von Ella Road

17. Dez. 2021, 19:00 Uhr @ www.dringeblieben.de
Staatsschauspiel Dresden

Dieser Inhalt ist nicht mehr verfügbar

Bitte beachten Sie beim Kartenkauf, dass dieser Stream ausschließlich in Deutschland verfügbar ist!

THEATER-STREAM

DIE LABORANTIN

von Ella Road
aus dem Englischen von John Birke

Bea, Laborantin in einer großen Klinik, arbeitet in einer Wachstumsbranche: Seit kurzem erteilt ein einfacher Bluttest Auskunft über Erbkrankheiten, Gendefekte, die Wahrscheinlichkeit psychischer und körperlicher Erkrankungen und errechnet für die komplizierten Ergebnisse einen Gesamtwert auf einer Skala von eins bis zehn. Was als Fortschritt für die individuelle Gesundheitsvorsorge gedacht ist, wirkt sich schnell auf alle Lebensbereiche aus: Der Traumjob, ein Date, der Kredit fürs Eigenheim, nichts geht mehr ohne ein gutes Rating – und wäre es nicht am humansten, Menschen mit schlechten Erbanlagen pflanzten sich gar nicht erst fort?
Bea scheint mit ihrem Freund Aaron das große Los gezogen zu haben, denn schließlich ermöglicht ihm sein Rating die Juristenkarriere. Die Familienplanung kann in Angriff genommen werden.
Als Beas Freundin Char nur auf 2,2 getestet wird, entdeckt Bea einen lukrativen Nebenerwerb: Wenn eine simple Zahl über die eigene Zukunft entscheidet, ist ein gefälschter Test bares Geld wert. Ihr Job ist nun nicht nur krisensicher, sondern auch gewinnbringend. Endlich können sich Aaron und sie die große Wohnung leisten; ihre Kinder werden es gut haben. Doch je länger Aaron das Thema Elternschaft hinauszögert, umso größer werden Beas Zweifel an der Richtigkeit ihrer Handlungen, und ihr einst so glänzender Plan für ein erfülltes Leben verkümmert zu einem inhaltlosen Konstrukt.
Ella Road ist Schauspielerin und Autorin schreibt für das Hampstead Theatre und The Almeida, London. DIE LABORANTIN wurde für eine Verfilmung optioniert. Derzeit arbeitet Ella Road an einer Fernsehserie.

BESETZUNG
BEA Karina Plachetka
AARON Simon Werdelis
CHAR Larissa Aimée Breidbach
DAVID Holger Hübner
AVATARE Thomas Eisen, Henriette Hölzel, Anton Löwe, Philipp Lux, Marlene Reiter, Nadja Stübiger

REGIE Adrian Figueroa
BÜHNE Irina Schicketanz
KOSTÜME Malena Modéer
MUSIK Miguel Toro
VIDEO Victor Morales
LICHT Olivia Walter
DRAMATURGIE Kerstin Behrens

BILDREGIE UND SCHNITT Adrian Figueroa
BILDGESTALTUNG Jakob Reinhardt
TONSCHNITT Miguel Toro
CAMERA OPERATOR Kleber Nascimento
CAMERA OPERATOR Marco Müller

Dauer der Aufführung: ca. 2 Stunden

Aufgezeichnet am 6. und 7. Mai 2021 im Kleinen Haus 1 des Staatsschauspiels Dresden

Aufführungsrechte beim Rowohlt Theater Verlag, Hamburg. Mit freundlicher Genehmigung von United Agents, London.